Haarseifentest

Ich habe ja immer das Dilemma, daß ich gerne fair produzierte, umweltfreundliche, regionale, saisonale, schadstoffarme, verpackungsarme, bio oder sonstwie einigermaßen gute Produkte hätte, kann aber realistischerweise froh sein, wenn ich es überhaupt schaffe, amazon, Kick und Co. zu vermeiden. Deswegen bin ich immer auf der Suche nach Kompromissen.IMG_1241
Vor einer Weile hatte ich mal wieder einen Ich-produziere-viel-zu-viel-Plastikmüll-und-sonstigen-Dreck-Anfall, und habe versucht, Alternativen zu finden, die ich bezahlen kann.
Und ein Fokus meiner Aufmerksamkeit sind Schampoos geworden, und ich habe nach Haarseifen recherchiert:

  • Haarseifen kommen in ner Papierschachtel anstatt in ner Plastikflasche
  • In den Seifen sind keine Silikone und Parabene drinnen wie in Schampoos, die sind böse und verschmutzen unser Wasser, die sollen auch nicht so gesund sein hörte ich, überhaupt sind in den Seifen nur wenige Inhaltsstoffe drinnen
  • so ein 150g-Seifenstück hält viel länger als eine Flasche Schampoo, je nachdem wie teuer man die dann einkauft, wird es dann evtl sogar günstiger, bzw. zahlt man zumindest nicht allzusehr drauf
  • die meisten Seifen sind für Haut und Haar, ggf. kann man sich also die Duschgelplastikflasche gleich auch noch sparen.

…also insgesamt Grund genug, mal auszutesten, was die Seifen taugen. Folgende Seifen haben ihren Weg zu mir gefunden, und die möchte ich testen:

  1.  Savon de Marseille Seife aus 72% Olivenöl: Die habe ich zu Weihnachten geschenkt bekommen, weiß nicht genau wo sie gekauft wurde. Ich vermute in Kaufhäusern oder so müsste sie zu bekommen sein. Bei Ebay habe ich sie, wenn gleich mehrere bestellt werden, ab einem Preis von unter 7 Euro/Kilo inkl. Versand gesehen, das finde ich schon ziemlich gut, eignet sich für ne Sammelbestellung.
  2.  Dalan d’Olive Olivenölseife: Die hat meine Mutter in einer Apotheke geschenkt bekommen, vermutlich ist die nicht superbillig, aber nachdem ich sie bekommen habe, wird sie auch mitgetestet.
  3. Dudu Osun Schwarze Seife: Das ist eine Haarseife aus Nigeria mit Karitébutter, die ganz wunderbar riecht, und das kleine Stückchen, daß ich als Werbegeschenk vom Waschbärversand bekommen habe (dort kann man sie auch kaufen 150g/5,95 Euro), kommt mir sehr besonders vor, und das werde ich in Ehren halten und an Tagen mit besonderen Anlässen testen. Leider teuer.

Ich habe bei meinen Nachforschungen auch sehr viel gutes über Aleppo-Seife gehört, die würde ich auch gerne testen, allerdings hab ich jetzt erstmal ja genug Haarseife.
Ich hab schon angefangen mit testen, mit der Dalan d’Olive-Seife. Ich hab sie jetzt schon einige Male verwendet, und beim Haarewaschen selbst ist es schon ein ganz anderes Handling und auch ein anderes Gefühl, aber daran hab ich mich schon gewöhnt. Ich finde die Seife so mittel vom Ergebnis her, nicht so gut, wie die besten Schampoos die ich je hatte, aber auch lange nicht so schlecht wie die schlechtesten. Ich finde sie völlig in Ordnung und ich bin damit zufrieden. Für die Haut fand ich sie allerdings nicht so toll. Und ich hab jetzt nicht so sehr lange Haare, etwa ohrlang, ich weiß nicht ob so eine Seife bei einer wallenden Mähne mehr Probleme macht. Und ich bin auch schon ganz gespannt auf die anderen Seifen, dazu werde ich dann ein Update schreiben. Wenn Ihr noch günstige Haarseifen kennt, freue ich mich über einen Hinweis in den Kommentaren. Ich muss mich auch mal umschauen, ob es da welche in den üblichen Dogerien gibt. Also: Ich werde berichten.

UPDATE:Also, die schöne Schwarze Seife ist immernoch unberührt, aber die halte ich nach wie vor in Ehren. Die anderen beiden Seifen sind inzwischen ausgibig getestet, ich bin auch sehr zufrieden, mein Haar wird viel nachhaltiger sauber und fettet auch nicht so schnell nach. Allerdings ist es nur mit den Haarseifen etwas glanzlos, und ich bin jetzt dazu übergegangen, immer abwechseln mal eine Seife und mal ein einfaches Brennesselschampoo zu benutzen, und damit bin ich voll zufrieden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>