Samen zu verschenken/zu tauschen

Ich möchte einen winzigen Beitrag dazu leisten, daß weniger Samen von Monsanto (Bayer) und Co. gekauft werden. Deswegen möchte ich die Samen, die ich selbst dieses Jahr gesammelt habe, oder die bereits gekauft sind und ich übrighabe, mit Euch teilen, damit ihr weniger suspekte Supermarktsamen für Eure Fensterbänke, Balkone und Gärten kaufen müsst. Ich verschicke die Samen, wenn alle fertig gesammelt und getrocknet sind, also vielleicht Oktober/November. Ich schicke Euch die Samen einfach zu, wenn ihr mir Eure Adresse zukommen lasst, so lange der Vorrat reicht, sagt mir einfach, was ihr gerne hättet, und wie viel optimalerweise. Wenn Ihr wollt, könnt ihr als Dankeschön einer Organisation etwas spenden (dann freu ich mich, wenn ihr das sagt, damit ich mich mitfreuen kann) oder ihr könnt mir auch Samen zukommen lassen, ganz unten ist ein Wunschzettel, oder vielleicht mit mir neugekaufte Samen von einem alternativen Unternehmen teilen, oder ihr nehmt sie einfach so und freut Euch drüber. Von manchen Samen habe ich nur wenig übrig, aber genug für ein-zwei Pflanzen auf dem Balkon, von anderen massenhaft, …und vielleicht bekommt ja jemand Lust, irgendwas davon auszuprobieren…
Für das meiste findet ihr Anleitungen im Internet, ansonsten könnt ihr auch fragen.img_4384

Folgendes habe ich anzubieten:
Basilikum  – selbstgesammelt von Pflanzen vom Kartoffelkombinat oder aus Supermarktsamen gezogen
Oregano  – selbstgesammelt von einer Pflanze ursprünglich aus dem Garten der Nachbarin
Ysop –  selbstgesammelt aus einer aus Supermarktsamen gezogenen Pflanze und Restsamen, ist ein Hildegard-Kraut, schön für Suppen und Salaten
Schnittlauch  – selbstgesammelt von Pflanzen aus Bingenheimer Saatgut (Bio)
Erdbeerminze/Marrokanische Teeminze  — selbstgesammelt, allerdings habe ich noch nie Pfefferminzsamen zu kaufen gesehen, und weiß nicht, wie gut das funktioniert
Limonadenkraut  – elbstgesammelte Samen von Pflanze aus dem Baumarkt
Pimpinelle  – Rest von Supermarktsamen, fein im Salat
Borretsch  – Rest von Supermarktsamen, lecker im Salat, Bienen lieben ihn
Kerbel –  Rest Supermarktsamen 1/2016 abgelaufen
Petersilie –  Rest Supermarktsamen
Estragon –  Rest Supermarktsamen 1/2016 abgelaufen
Liebstöckl  – Rest supermarktsamen
Majoran  – Rest Supermarktsamen
Thymian  – Rest Bingenheimer Saatgut
Leinsaat  –  gesammelt von Pflanzen aus Saatgut von der Bantam-Mais Initiative und Reste davon
Mex. Zwerggurke  – gesammelt von Pflanze aus Saatgut von Dreschpflegel
Einlegegurge Extra Early  – Samen von Dreschpflegel
Einlegegurke National Pickling  – Samen von Dreschpflegel
Einlegegurke Vorgebirgstraube  – Samen von Dreschpflegel
ungarischer runder Paprika  – Samen von von Dreschpflegel
Paprika Pustza Gold  – Samen von von Dreschpflegel
gelber Paprika Hybrid  – Supermarktsamen
violetter Blumenkohl Samen  – gesammelt/von Ebay
Butternut Kürbis Hybrid –  Baumaktsamenrest
Patisson Kürbis – Rest Bingenheimer Saatgut
Gelber Zentner Kürbis  – Rest Bingenheimer Saatgut
Rotkohl  – Rest Bingenheimer Saatgut
Blumenkohl weiß  – Rest Bingenheimer Saatgut
Mangold Rest  – Supermarktsamen
Lauch  – Rest Supermarktsamen
schwarze Cocktailtomate  – Rest Baumarktsamen
Pastinaken –  Rest Bingenheimer Saatgut
Möhren  – Rest Supermarktsamen
Spinat  – Rest Supermarktsamen
Zwiebeln  – selbstgesammelt und Reste Supermarkt
Carantais-Melone  – Samen auf Ebay gekauft, von jemand selbst gesammelt
Sweet Honey Melone –  Samen auf Ebay gekauft, von jemand selbst gesammelt
Zuckermelone  – selbstgesammelt aus Supermakrtfrucht, weiß nicht, ob das wird…
Rucola  – Rest von Baumarktsamen
Roter Kopfsalat – – Rest von bingenheimer Saatgut
grüner kopfsalat  – Rest von Supermarktsamen
amerkikanischer brauner Pflücksalat –  Rest von Supermakrtsamen, 1/16 abgelaufen

verschiedene Balkonblumen, überwiegend lila und rosa, Wicken, Verschiedene Wiesenblumen/Bienenblumen: Ringelblumen, Mädchenauge, Kornblume,… aus verschiedenen konventionellen und bio Blumenmischungen abgesammelt, orangene Cosmeen, Schwarzäugige Susanne, Mittagsblumen, Malven, weiße Akelei,
Sonnenblumen ohne Ende (teils bio, teils aus Vogelfutter)

Die abgelaufenen Samen sind nicht deswegen unbrauchbar, je älter die Samen werden, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, daß nicht alle aufgehen, also im Zweifel einfach mehr sähen.

Ich selbst wünsche mir für nächstes Jahr folgende Samen, vielleicht hat ja jemand von Euch ein paar übrig, oder möchte sich ein Tütchen mit mir teilen? Oder wenn ich eh bestelle können wir auch eine gemeinsame Bestellung bei Dreschpflegel machen und ggf Versandkosten sparen, falls es sich sonst nicht für Euch lohnt. Oder wenn ihr was Cooles übrig habt, was nicht auf der Liste steht, könnt ihr es mir auch sagen.

Mairübchen
roter Glockenpaprika
Wassermelone, z.B. diese
Stangenbohne Blauhilde
Zucchini, z.B. Ölzucchini (ich hätte gerne nächstes Jahr mehrere, auch gerne verschiedene Sorten)
Salatgurke Sensation oder eine andere
ggf. Brokkoli (weiß noch nicht, ob das bei mir mit dem Samen was wird)
ggf. Mauretanische Malve
ggf. Wucherblume

2 thoughts on “Samen zu verschenken/zu tauschen

  1. Deinen Samen-Blog habe ich vorhin gelesen. Ich will nicht meckern, aber: Du hast auch Samen von Hybrid-Pflanzen aufgelistet. Die sind nicht so gut. Die daraus gezogenen Pflanzen haben nicht mehr die guten Eigenschaften ihrer “Eltern”, sondern die weniger guten der “Großeltern”. Hybride der 2. Generation sind oft unfruchtbar. Das ist ja auch der Grund, weshalb beim Anbau von Mais, Raps etc. jedes Jahr neues Saatgut gekauft werden muss, zur Freude von Bayer etc.

    Ich selber habe das mal bei Stiefmütterchen gemerkt: ich habe ein paar Pflanzen gekauft, es waren Hybride. Die haben sich ausgesät, es sind auch ein paar gekommen, aber es waren kleine Mickerpflanzen, die es nicht zur Blüte geschafft haben.

    • Ja, das weiß ich. Aber die Samen sind bereits gekauft, und das Geld ist verdient, dieses Kind ist schon im Brunnen. Wäre besser das noch zu verwenden, anstatt neue Hybride zu kaufen und denen noch mehr Geld zu geben. Und einige können sich nichts anderes leisten als Supermarktsamen, aus diesem Grund habe ich sie ja auch gekauft. Aber teilen ist dann immernoch besser, als wenn die Leute wegen einem Paprika auf dem Balkon ne Tüte neue Hybride kaufen. Ich hab das immer dazugeschrieben, daß die Leute selbst entscheiden können, was sie haben wollen und was nicht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>